Logo Qualitäts- und UnterstützungsAgentur

Startseite Bildungsportal NRW

Orientierungsbereich (Sprungmarken)

Methodensammlung

  AnwendungAuflockerungErarbeitungEvaluationInformationKennenlernenPlanungSensibilisierungStrukturierungEinzelarbeitPartnerarbeitGruppenarbeitPlenumBegleitende Arbeit
 zurüeck vor
   0  0 00  00

Denkzettel

Verlauf

Das MT initiiert die Arbeit nach der Methode Denkzettel, indem es einen Rückblick veranlasst und um Konsequenzen für die Zukunft bittet. Wenn wir uns die Arbeit der letzten Phase vor Augen führen, woran sollten wir in Zukunft denken? Die TN notieren auf Karten im Postkartenformat (= Denkzettel) ihre Wünsche, Anregungen und Ideen für die Weiterführung der Arbeit.

Kommentar

Denkzettel sind Papiere, die sich auf einen Reflexions- und/oder Planungsprozess für eine Gruppe oder für Einzelne beziehen. Sie können vom MT oder auch von einzelnen TN, TN-Gruppen oder von allen TN für das MT verfasst werden. (Motto: Wir verpassen Euch einen Denkzettel oder Daran sollt Ihr in Zukunft denken!)

Das Verfahren kann als Speicher für bestimmte Absichten, Initiativen und Pläne genutzt werden:

Daran wollen wir denken, wenn wir
– wieder in der Alltagspraxis der Schule sind
– zu unserer nächsten Veranstaltung zusammenkommen
– miteinander kontrovers diskutieren …


Es kann permanent vorhandene (dies sollten wir immer bedenken) oder erst später lösbare Probleme, über die noch nachzudenken ist, visualisieren und festhalten.

Materialien

Flipchartbögen, Karten, Filzstifte
Beispiel
zurück zur Methodenübersicht
Zum Seitenanfang

© 2016 Qualitäts- und UnterstützungsAgentur - Landesinstitut für Schule (QUA-LiS NRW) - Letzte Änderung: 22.02.2017