Logo Qualitäts- und UnterstützungsAgentur

Startseite Bildungsportal NRW

Orientierungsbereich (Sprungmarken)

Methodensammlung

  AnwendungAuflockerungErarbeitungEvaluationInformationKennenlernenPlanungSensibilisierungStrukturierungEinzelarbeitPartnerarbeitGruppenarbeitPlenumBegleitende Arbeit
 zurüeck vor
  0     0  00 

Gruppenarbeit (Teil 4)

Verlauf

AUSWERTUNG

Die Gruppenarbeitsergebnisse können schriftlich festgehalten und vervielfältigt werden und so allen anderen TN zur Verfügung gestellt werden. Dies bietet sich z. B. an, wenn Unterrichtsstunden oder Unterrichtseinheiten geplant werden. Häufig ist allerdings ein Verständnis solcher Planungen nicht ohne Kommentierung möglich. Kommentieren dann vier oder fünf Gruppen ihre Planungen, so ziehen sich diese Kommentare oft endlos hin. Die TN können kaum noch folgen. Sinnvoller erscheint es hier, die Arbeitsergebnisse still lesen zu lassen, in Partner- oder Kleingruppenarbeit dazu Fragen notieren zu lassen und diese Fragen der jeweiligen Gruppe der Entwürfe und Planungen vorzutragen, damit diese kurz beantwortet werden.

Beim sogenannten Markt der Möglichkeiten haben Gruppen gegenständliche Produkte erarbeitet (Wandzeitungen, Collagen, Bildersammlungen, Artefakte usw.), die im Raum zur Besichtigung ausgestellt werden. Ein Gruppenmitglied erläutert und steht für Fragen zur Verfügung.

Arbeitsergebnisse lassen sich in vielfältiger Weise und auch mit Hilfe moderner Medien erarbeiten, präsentieren und von Rechner zu Rechner weitergeben:
Power Point Präsentation
Mind Map (ggf. digital)
Videoclip
Fotoserie (digital)

Über die Ergebnisse von Gruppenarbeit kann auch dadurch informiert werden, dass Gruppen neu gebildet werden in der Art, dass in den neuen Gruppen jeweils ein Mitglied aus allen alten Gruppen enthalten ist (Referentengruppe). Das rückseitige Schema zeigt diese neue Zusammensetzung. Hier wird häufig ein sehr intensiver Austausch erreicht, es wird aber hingenommen, dass die Teilnehmerinnen und Teilnehmer unterschiedliche Informationen erhalten. Während des Erarbeitungsprozesses in der Gruppe müssen sich alle TN Notizen machen, um anschließend in den neuen Kleingruppen wirklich berichten zu können.
Beispiel
zurück zur Methodenübersicht
Zum Seitenanfang

© 2016 Qualitäts- und UnterstützungsAgentur - Landesinstitut für Schule (QUA-LiS NRW) - Letzte Änderung: 22.02.2017