Logo Qualitäts- und UnterstützungsAgentur

Startseite Bildungsportal NRW

Orientierungsbereich (Sprungmarken)

Methodensammlung

  AnwendungAuflockerungErarbeitungEvaluationInformationKennenlernenPlanungSensibilisierungStrukturierungEinzelarbeitPartnerarbeitGruppenarbeitPlenumBegleitende Arbeit
 zurüeck vor
 0 0     0  00

Landschaft - Stimmungsbild

Verlauf

Stimmungsbilder sind in Anlage und Zielsetzung in etwa gleichartig. Sie haben metaphorischen Charakter, d. h. sie enthalten Verbildlichungen, die zur Übertragung auf die aktuelle Situation anreizen. Damit bieten sie für einzelne TN und die Gruppe die Möglichkeit, Rückmeldungen zu emotionalen Gestimmtheiten zu artikulieren. Sie strukturieren also nicht Kritikphasen im eigentlichen Sinne. (Dazu gibt es geeignetere Methoden in dieser Sammlung.) Ihre Ergebnisse sind dennoch sehr informativ, sowohl für das MT als auch für die einzelnen TN, die ihre Stimmung mit der der anderen vergleichen. Das Verfahren kann eine entspannende oder entkrampfende Wirkung haben (vulgo: Dampfablassen, Ventile öffnen, Psychohygiene). Nicht zuletzt können Stimmungsbilder zur guten Stimmung beitragen. Auch hier gilt: Abwechslung erfreut. Unter der Rubrik Auflockerung der Übersicht: Methoden im Fortbildungsprozess finden sich zahlreiche Alternativen.

Kommentar

Die umstehende bildliche Darstellung einer Landschaft wird allen TN in Kopie übergeben. Die TN haben einige Zeit, das Bild zu betrachten. Dann bittet das MT, sich im Bild zu verorten: Zum Schluss unserer heutigen Arbeit möchten wir Sie bitten, eine kleine Übung mitzumachen. An welchem Ort in dieser allegorischen Landschaft befinden Sie sich zur Zeit, wenn Sie ihre Stimmung zum Ausdruck bringen möchten? Malen Sie sich doch bitte einmal dort hinein. Reihum zeigen die TN ihre Kopie und kommentieren kurz: Ich bin hier im Tunnel. Dahinten ist Licht. Ich weiß nicht, ob es das Ende des dunklen Tunnels ist oder das Licht einer Lokomotive, die auf mich zurollt. – Ich bin hier im Ballon. Ich schwebe vor Glück über alles Irdische hinweg.

Das MT sollte deutlich machen, dass es sich um ein lockeres Stimmungsbild handelt und nicht jede bzw. jeder mitmachen muss.

Manchmal werden allerdings auch Störungen deutlich, die dann – vielleicht in der nächsten Fortbildungsphase – als solche bearbeitet werden sollten (s. entsprechende Methoden wie Satzanfänge, Tagungskritik u. a.).

Bei kleineren Gruppen könnte eine größere Landschaft als Wandbild gezeichnet werden, in dem sich alle TN nach und nach verorten.

Materialien

Kopien der Landschaft für alle oder ein großes Wandbild einer Landschaft
Beispiel
zurück zur Methodenübersicht
Zum Seitenanfang

© 2016 Qualitäts- und UnterstützungsAgentur - Landesinstitut für Schule (QUA-LiS NRW) - Letzte Änderung: 22.02.2017