Logo Qualitäts- und UnterstützungsAgentur

Startseite Bildungsportal NRW

Orientierungsbereich (Sprungmarken)

Methodensammlung

  AnwendungAuflockerungErarbeitungEvaluationInformationKennenlernenPlanungSensibilisierungStrukturierungEinzelarbeitPartnerarbeitGruppenarbeitPlenumBegleitende Arbeit
 zurüeck vor
 0   0   0000 

Lehrkörper

Verlauf

Das MT übergibt einzelnen TN, TN-Paaren oder TN-Gruppen die Zeichnung einer menschlichen Figur (= Lehrkörper). In Höhe der verschiedenen Körperregionen und Körperteile sind Satzanfänge als Impulse zu finden. Aus dem Bauch heraus würde ich sagen ..., Gespannt blicke ich auf ..., Ich stehe auf ..., So einen Hals bekomme ich, wenn ... usw. Die TN werden gebeten, als Einzelne, in Paaren oder Gruppen diese Satzanfänge zu beenden und noch weitere passende Sätze hinzuzufügen, und zwar in assoziativer Verknüpfung zu einer Situation, einer Problematik oder einer Aufgabe (in der Klasse, Moderation in der schulinternen Lehrerfortbildung, Mitglied einer Planungsgruppe u. Ä.).

Gut möglich ist es auch, eine Wandtafel mit einer größeren Figur durch eine Gruppe (nicht zu groß, max. 12 TN) bearbeiten zu lassen.

Kommentar

Das Verfahren kann Meinungen, Einstellungen und Stimmungen von Einzelnen und Gruppen deutlich machen. Es hat Informationswert für das MT, aber auch eine entlastende Wirkung bei den TN, die außerdem ihre eigenen Positionen mit denen der Kolleginnen und Kollegen vergleichen können.

Alternativ zu dem vorgegebenen Bild könnte auch in Gruppen oder im Plenum zunächst ein Köperumriss gezeichnet werden. Dazu legt sich eine Person auf ein großes Blatt Papier (z. B. Tapetenrolle). Andere zeichnen den Umriss. Dieser wird dann ähnlich wie oben bearbeitet, wobei auch in die Körperflächen hinein Sätze geschrieben und Symbole o. Ä. gezeichnet werden.

Materialien

Vorgegebene Zeichnungen, Filzstifte

ggf. Tapetenrolle oder zusammengeklebte Papierbögen
Beispiel
zurück zur Methodenübersicht
Zum Seitenanfang

© 2016 Qualitäts- und UnterstützungsAgentur - Landesinstitut für Schule (QUA-LiS NRW) - Letzte Änderung: 22.02.2017