Logo Qualitäts- und UnterstützungsAgentur

Startseite Bildungsportal NRW

Orientierungsbereich (Sprungmarken)

Bereiche komplett auf- oder zuklappen:

3  Kompetenzerwartungen

Die folgende Zusammenstellung führt auf, welche Kompetenzen von allen Schülerinnen und Schülern am Ende der Schuleingangsphase und am Ende der Klasse 4 auf dem ihnen jeweils möglichen Niveau erwartet werden. Dabei wird auch deutlich, wie sich die Kompetenzen in Anspruch und Differenziertheit innerhalb der Bereiche und Schwerpunkte während der Grundschulzeit entwickeln.

Die Kompetenzerwartungen werden ggf. durch Beispiele illustriert.

3.1 Natur und Leben

Die Schülerinnen und Schüler nehmen Naturphänomene und Erscheinungen der belebten und unbelebten Natur mit allen Sinnen wahr, entwickeln eigene Fragehaltungen und Zugänge zum Erkunden und Untersuchen. Sie entwickeln Achtung und Verantwortungsbewusstsein im Umgang mit Lebewesen.

Bereich: Natur und Leben
Schwerpunkt: Stoffe und ihre Umwandlung
Kompetenzerwartungen am Ende der Schuleingangsphase Kompetenzerwartungen am Ende der Klasse 4
Die Schülerinnen und Schüler
  • legen eine Sammlung von Materialien aus der belebten und unbelebten Natur an und sortieren sie nach Ordnungskriterien (z. B. Blätter, Blüten, Früchte, Steine, Muscheln)
  • vergleichen und untersuchen Materialien und deren Eigenschaften (z. B. Härte, Geruch, Farbe, Löslichkeit, belebt/unbelebt) und beschreiben Ähnlichkeiten und Unterschiede 
Die Schülerinnen und Schüler
  • untersuchen sichtbare stoffliche Veränderungen der belebten und unbelebten Natur, stellen Ergebnisse dar und beschreiben sie (z. B. Aggregatzustände des Wassers, Trocknungsprozesse bei Früchten, Lösungsmöglichkeiten von festen Stoffen, Stoffumwandlung bei Verbrennung)

 

Bereich: Natur und Leben
Schwerpunkt: Wärme, Licht, Feuer, Wasser, Luft, Schall
Kompetenzerwartungen am Ende der Schuleingangsphase Kompetenzerwartungen am Ende der Klasse 4
Die Schülerinnen und Schüler
  • entdecken Eigenschaften in Experimenten (z. B. von Wasser und Luft, Wärme und Kälte, Licht und Schatten)
  • untersuchen und beschreiben die Bedeutung von Wasser, Wärme und Licht für Menschen, Tiere und Pflanzen
Die Schülerinnen und Schüler
  • planen und führen Versuche durch und werten Ergebnisse aus (z. B. Licht, Feuer, Wasser, Luft, Schall)
  • beschreiben Veränderungen in der Natur und stellen Entwicklungsphasen dar (z. B. Wasserkreislauf, Jahreszeiten)

 

Bereich: Natur und Leben
Schwerpunkt: Magnetismus und Elektrizität
Kompetenzerwartungen am Ende der Schuleingangsphase Kompetenzerwartungen am Ende der Klasse 4
Die Schülerinnen und Schüler
  • untersuchen Wirkungen von Magneten und beschreiben sie
Die Schülerinnen und Schüler
  • fertigen Modelle zum Stromkreislauf an, beschreiben, erklären und beachten Sicherheitsregeln im Umgang mit Elektrizität (z. B. Geräte, Steckdose)

 

Bereich: Natur und Leben
Schwerpunkt: Körper, Sinne, Ernährung und Gesundheit 
Kompetenzerwartungen am Ende der Schuleingangsphase  Kompetenzerwartungen am Ende der Klasse 4
Die Schülerinnen und Schüler
  • untersuchen und beschreiben die Bedeutung der eigenen Sinne in Alltagssituationen
  • ermitteln und beschreiben Leistungen und Aufgaben einzelner Sinnesorgane
  • erkunden und beschreiben unterschiedliche Ernährungsgewohnheiten und deren Folgen
Die Schülerinnen und Schüler
  • erklären Bau und Grundfunktionen des menschlichen Körpers (z. B. Blutkreislauf, Atmung, Verdauung)
  • erklären Grundsätze der Körperpflege, der gesunden Ernährung und der gesunden Lebensführung 
  • formulieren Regeln und Tipps für eine gesunde Lebensführung (z. B. Ernährung, Körperpflege, Erste Hilfe)

 

Bereich: Natur und Leben
Schwerpunkt: Tiere, Pflanzen, Lebensräume
Kompetenzerwartungen am Ende der Schuleingangsphase Kompetenzerwartungen am Ende der Klasse 4
Die Schülerinnen und Schüler
  • erkunden Körperbau und Lebensbedingungen von Tieren und dokumentieren die Ergebnisse (z. B. Haus- oder Zootiere)
  • beobachten und benennen ausgewählte Pflanzen, deren typische Merkmale und beschreiben deren Lebensraum (z. B. im schulischen Umfeld)
Die Schülerinnen und Schüler
  • beschreiben die Entwicklung von Tieren und Pflanzen
  • beschreiben Zusammenhänge zwischen Lebensräumen und Lebensbedingungen für Tiere, Menschen und Pflanzen

3.2 Technik und Arbeitswelt

Die Schülerinnen und Schüler entwickeln ein Bewusstsein für die Bedeutung menschlicher Arbeit. Sie erkunden unterschiedliche Arbeitsbedingungen und -situationen aus ihrer eigenen Lebenswelt, vergleichen sie miteinander und nehmen Entwicklungen von Berufen wahr. Sie setzen sich mit den Chancen und Risiken von Technisierung auseinander und wägen Vor- und Nachteile ab.

 

Bereich: Technik und Arbeitswelt
Schwerpunkt: Beruf und Arbeit
Kompetenzerwartungen am Ende der Schuleingangsphase Kompetenzerwartungen am Ende der Klasse 4
Die Schülerinnen und Schüler
  • erkunden und beschreiben verschiedene Berufe im Umfeld der Schule (z. B. Hausmeister)
Die Schülerinnen und Schüler
  • erkunden, vergleichen und erklären Zusammenhänge zwischen Arbeit, Lebensunterhalt und Lebensstandard (z. B. früher – heute, andere Länder)
  • beschreiben und vergleichen Arbeitsbedingungen (z. B. Handwerksbetrieb, Industriebetrieb)

 

Bereich: Technik und Arbeitswelt
Schwerpunkt: Arbeit und Produktion
Kompetenzerwartungen am Ende der SchuleingangsphaseKompetenzerwartungen am Ende der Klasse 4
Die Schülerinnen und Schüler
  • vergleichen Arbeitsbereiche von Frauen und Männern
Die Schülerinnen und Schüler
  • erkunden, dokumentieren, vergleichen und erklären verschiedene Formen der Arbeit (z. B. Produktion, Dienstleistungen)

 

Bereich: Technik und Arbeitswelt
Schwerpunkt: Werkzeuge und Materialien
Kompetenzerwartungen am Ende der Schuleingangsphase Kompetenzerwartungen am Ende der Klasse 4
Die Schülerinnen und Schüler
  • benutzen Werkzeuge und Werkstoffe sachgerecht
  • untersuchen einfache mechanische Alltagsgegenstände und beschreiben ihre Funktion
Die Schülerinnen und Schüler
  • erproben unterschiedliche Lösungen für technische Problemstellungen (z. B. Kraftübertragung, Statik und Stabilität, Bewegung, Beschleunigung, Bremsen, Wärme, Wärmedämmung)
  • dokumentieren und beschreiben technische Erfindungen und bewerten die Folgen ihrer Weiterentwicklung für den Alltag und die Umwelt (z. B. Brücken, Fahrzeuge, Maschinen)

 


Bereich: Technik und Arbeitswelt
Schwerpunkt: Maschinen und Fahrzeuge
Kompetenzerwartungen am Ende der Schuleingangsphase Kompetenzerwartungen am Ende der Klasse 4
Die Schülerinnen und Schüler
  • bauen Fahrzeuge und Maschinen mit strukturiertem (z. B. Baukästen) und/oder unstrukturiertem Material und erproben ihre Funktionsweisen
Die Schülerinnen und Schüler
  • untersuchen den Aufbau und die Funktion einfacher mechanischer Geräte und Maschinen und beschreiben ihre Wirkungsweise (z. B. Salatschleuder, Fahrrad, Wippe)

 

Bereich: Technik und Arbeitswelt
Schwerpunkt: Bauwerke und Konstruktionen
Kompetenzerwartungen am Ende der Schuleingangsphase Kompetenzerwartungen am Ende der Klasse 4
Die Schülerinnen und Schüler
  • bauen mit einfachen Werkstoffen Modelle von Bauwerken (z. B. Brücken, Türme)
  • fertigen und nutzen einfache Modellzeichnungen
Die Schülerinnen und Schüler 
  • konstruieren Bauwerke, beschreiben und dokumentieren Zusammenhänge zwischen Materialien und Konstruktionen (z. B. Brücken, Türme)

 

Bereich: Technik und Arbeitswelt
Schwerpunkt: Ressourcen und Energie
Kompetenzerwartungen am Ende der Schuleingangsphase Kompetenzerwartungen am Ende der Klasse 4
  Die Schülerinnen und Schüler
  • sammeln und dokumentieren Beispiele für unterschiedliche Formen der Energieumwandlung (z. B. Wasser, Wind, Licht, Kohle)

3.3 Raum, Umwelt und Mobilität

Die Schülerinnen und Schüler kennen geografische Merkmale in Nah- und Fernräumen und nutzen diese zur Orientierung. Sie entwickeln ein Bewusstsein für den Schutz von Lebensräumen. Sie verhalten sich als Verkehrsteilnehmerinnen und -teilnehmer verantwortungsbewusst und regelgerecht.

Bereich: Raum, Umwelt und Mobilität
Schwerpunkt: Schule und Umgebung 
Kompetenzerwartungen am Ende der Schuleingangsphase Kompetenzerwartungen am Ende der Klasse 4
Die Schülerinnen und Schüler
  • erkunden Schulwege und Schulumgebung sowie wichtige Einrichtungen im Wohnort, orientieren sich mit Hilfe von Wege- bzw. Lageskizzen und Hinweisschildern und beachten sie
Die Schülerinnen und Schüler
  • nutzen Karten und Hilfsmittel als Orientierungshilfen (z. B. Stadtpläne, Landkarten, Kompass, Sonnenstand)
 
  • erkunden und beschreiben Strukturen des eigenen Lebensraumes und der Region (z. B. ländliche Gebiete, Landwirtschaft, Städte, Industriegebiete, Erholungsräume)

 

Bereich: Raum, Umwelt und Mobilität
Schwerpunkt: Wohnort und Welt
Kompetenzerwartungen am Ende der Schuleingangsphase Kompetenzerwartungen am Ende der Klasse 4
Die Schülerinnen und Schüler
  • kennen und benennen die räumliche Struktur ihres Wohnortes (z. B. Stadtteile, Wohngebiete, Gewerbegebiete, kulturelle Angebote, Freizeitangebote)
Die Schülerinnen und Schüler
  • vergleichen, beschreiben und dokumentieren naturgegebene und gestaltete Merkmale (z. B. Gewässer, Oberfläche, Flora, Fauna, Siedlungen, Verkehrswege, Industrie)
 
  • untersuchen, beschreiben und vergleichen Veränderungen in geografischen Räumen (z. B. NRW, Deutschland, Europa, Welt)

 

Bereich: Raum, Umwelt und Mobilität
Schwerpunkt: Schulweg und Verkehrssicherheit 
Kompetenzerwartungen am Ende der Schuleingangsphase Kompetenzerwartungen am Ende der Klasse 4 
Die Schülerinnen und Schüler
  • zeichnen und beschreiben ihren Schulweg mit Hilfe markanter Punkte
 Die Schülerinnen und Schüler
Die Schülerinnen und Schüler
  • beobachten und dokumentieren Verkehrssituationen aus dem Schulbezirk
  • wenden Verkehrsregeln sicher an, verhalten sich in Verkehrssituationen normgerecht
  • dokumentieren Verkehrszeichen, vergleichen sie, erklären ihre Bedeutung und beachten sie
  • beschreiben, reflektieren und diskutieren die Verhaltensweisen von Verkehrsteilnehmern in Bezug auf verkehrsgerechte sowie umweltfreundliche Aspekte


Bereich: Raum, Umwelt und Mobilität
Schwerpunkt: Verkehrsräume und Verkehrsmittel
Kompetenzerwartungen am Ende der Schuleingangsphase Kompetenzerwartungen am Ende der Klasse 4
Die Schülerinnen und Schüler
  • erklären optische und akustische Zeichen und geltende Verkehrsregeln und wenden diese als Fußgänger im Straßenverkehr an (z. B. Verkehrszeichen, Ampel, Warnsignale)
  • untersuchen, reflektieren und beschreiben Merkmale sicherheitsorientierter Kleidung
Die Schülerinnen und Schüler
  • kennen und nutzen die Möglichkeiten des ÖPNV, benennen und reflektieren dessen Aufgaben und Bedeutung
  • fahren einen Parcours im Schonraum (z. B. mit Roller und Fahrrad auf dem Schulhof)
  • beherrschen das Fahrrad motorisch sicher, nehmen an der Radfahrausbildung teil und verhalten sich verkehrsgerecht

 

Bereich: Raum, Umwelt und Mobilität
Schwerpunkt: Umweltschutz und Nachhaltigkeit
Kompetenzerwartungen am Ende der Schuleingangsphase Kompetenzerwartungen am Ende der Klasse 4
Die Schülerinnen und Schüler
  • sortieren die Abfälle in der Klasse und erstellen dazu eine Übersicht
  • ermitteln Möglichkeiten der Abfallvermeidung und erstellen dazu einen Ratgeber
Die Schülerinnen und Schüler
  • recherchieren und diskutieren die Bedeutung und Nutzung von Ressourcen und erproben den sparsamen Umgang mit ihnen (z. B. Wasser, Energie, Boden, Luft, Papier)

3.4 Mensch und Gemeinschaft

Die Schülerinnen und Schüler entwickeln eine positive Haltung zu sich selbst, nehmen eigene Interessen und Bedürfnisse sowie die Bedürfnisse anderer wahr und setzen sich mit ihnen bewusst auseinander. Sie beteiligen sich an der fairen Aushandlung von Interessen, halten Regeln und soziale Vereinbarungen ein und übernehmen Verantwortung für sich und andere. Sie informieren sich über wichtige Aufgaben und Einrichtungen des Gemeinwesens und überlegen Möglichkeiten der Beteiligung.

Bereich: Mensch und Gemeinschaft
Schwerpunkt: Zusammenleben in der Klasse, in der Schule und in der Familie
Kompetenzerwartungen am Ende der Schuleingangsphase Kompetenzerwartungen am Ende der Klasse 4
Die Schülerinnen und Schüler
  • formulieren eigene Bedürfnisse, Gefühle und Interessen
  • erarbeiten gemeinsame Regeln für das Zusammenleben 
  • führen Aufgaben, die ihnen in der Klasse übertragen wurden, verantwortungsvoll aus
Die Schülerinnen und Schüler 
  • versetzen sich in Bedürfnisse, Gefühle und Interessen anderer und argumentieren aus deren Sicht
  • entwickeln Lösungsmöglichkeiten für Konfliktsituationen, stellen diese dar und überprüfen ihre Wirkungen (z. B. im Rollenspiel)
  • beteiligen sich an der Planung und Organisation gemeinsamer Vorhaben
  • nutzen adäquate Verfahren,  um Entscheidungen herbeizuführen  (z. B. Beratungen, Klassenrat, Abstimmungen, Wahlen)

 

Bereich: Mensch und Gemeinschaft
Schwerpunkt: Aufgaben des Gemeinwesens
Kompetenzerwartungen am Ende der Schuleingangsphase Kompetenzerwartungen am Ende der Klasse 4
  Die Schülerinnen und Schüler
  • recherchieren und erkunden die Aufgabenbereiche im Gemeinwesen und stellen diese dar (z. B. Bürgermeister oder Bürgermeisterin, Polizei, Feuerwehr, Rettungswesen)
  • erkunden Möglichkeiten der Partizipation von Kindern an Entscheidungen im Gemeinwesen und beteiligen sich daran (z. B. Planung von Spielplätzen und Schulwegen; Kulturprogramme für Kinder)

 

Bereich: Mensch und Gemeinschaft
Schwerpunkt: Interessen und Bedürfnisse
Kompetenzerwartungen am Ende der Schuleingangsphase Kompetenzerwartungen am Ende der Klasse 4
Die Schülerinnen und Schüler
  • formulieren eigene Konsumbedürfnisse und setzen diese in Beziehung zur Werbung
Die Schülerinnen und Schüler
  • beschreiben, wie eigene Konsumwünsche durch Werbung beeinflusst werden
  • kennen die Bedeutung von Einkommen und Geld für die Erfüllung von Konsumbedürfnissen
  • bewerten ihre Konsumgewohnheiten unter ökologischen Kriterien (z. B. Abfallvermeidung, Energieverbrauch)

 

Bereich: Mensch und Gemeinschaft
Schwerpunkt: Mädchen und Jungen
Kompetenzerwartungen am Ende der Schuleingangsphase Kompetenzerwartungen am Ende der Klasse 4
Die Schülerinnen und Schüler
  • lernen ihren Körper kennen und bezeichnen ihre Körperteile einschließlich der Geschlechtsmerkmale von Mädchen und Jungen  
Die Schülerinnen und Schüler
  • stellen die Entwicklung vom Säugling zum Erwachsenen dar

 

Bereich: Mensch und Gemeinschaft
Schwerpunkt: Frauen und Männer
Kompetenzerwartungen am Ende der Schuleingangsphase Kompetenzerwartungen am Ende der Klasse 4
Die Schülerinnen und Schüler
  • beschreiben die Verhaltensweisen von Mädchen und Jungen, Freundinnen und Freunden
Die Schülerinnen und Schüler
  • beschreiben typische Rollenerwartungen an Mädchen und Jungen, Frauen und Männer
  • entdecken und beschreiben Beispiele für ein verändertes Rollenverständnis

 

Bereich: Mensch und Gemeinschaft
Schwerpunkt: Freundschaft und Sexualität
Kompetenzerwartungen am Ende der Schuleingangsphase Kompetenzerwartungen am Ende der Klasse 4
Die Schülerinnen und Schüler
  • beschreiben positive und negative Gefühle in Beziehungen und in Situationen körperlicher Nähe
Die Schülerinnen und Schüler
  • kennen Verhaltensempfehlungen in Risikosituationen (z. B. sexuelle Belästigung)
  • kennen die Bezeichnungen für die Geschlechtsorgane und wissen um deren Bedeutung für die sexuelle Entwicklung (z. B. Zeugung, Schwangerschaft, Geburt, Verhütung)

3.5 Zeit und Kultur

Die Schülerinnen und Schüler entwickeln ein Bewusstsein für Zeit und Zeiträume. Sie erkunden dazu Entwicklungen und Situationen der eigenen Lebenswelt, untersuchen und vergleichen Lebensgewohnheiten von Menschen anderer Zeiten und Räume. Sie begegnen Menschen und Kulturgütern aus anderen kulturellen, religiösen und ethnischen Lebenswelten mit Verständnis und Respekt. Sie nutzen Medien als Kommunikations- und Informationsmittel und überprüfen diese auf die sachgerechte Wiedergabe historischer und kultureller Aspekte.

Bereich: Zeit und Kultur
Schwerpunkt: Zeiteinteilungen und Zeiträume
Kompetenzerwartungen am Ende der Schuleingangsphase Kompetenzerwartungen am Ende der Klasse 4
Die Schülerinnen und Schüler
  • können unterschiedliche Zeiteinteilungen und Zeitmessungen sachgerecht verwenden (z. B. Uhrzeit, Stundenplan, Tagebuch, Jahreszeiten, Jahreskalender)
 Die Schülerinnen und Schüler
  • ermitteln wichtige Ereignisse und Daten zur eigenen Lebensgeschichte und stellen diese chronologisch dar
  • erstellen eine chronologisch sortierte Übersicht zur Geschichte der eigenen Stadt (z. B. Gemeinde, Stadtteil) 
  • beschreiben Feste und Feiern und ordnen sie dem Jahreskreis und den Jahreszeiten zu
  • gestalten gemeinsam eine Feier, ein jahreszeitliches Fest 

 

Bereich: Zeit und Kultur
Schwerpunkt: Früher und heute
Kompetenzerwartungen am Ende der Schuleingangsphase Kompetenzerwartungen am Ende der Klasse 4
  Die Schülerinnen und Schüler
  • stellen an Beispielen die Lebensbedingungen und Lebensgewohnheiten von Menschen anderer Zeiträume dar, vergleichen diese miteinander, erklären und begründen Gemeinsamkeiten und Unterschiede zu heutigen Lebensbedingungen (z. B. Steinzeit, Mittelalter)

 

Bereich: Zeit und Kultur
Schwerpunkt: Ich und andere
Kompetenzerwartungen am Ende der Schuleingangsphase Kompetenzerwartungen am Ende der Klasse 4
Die Schülerinnen und Schüler
  • beschreiben und vergleichen Gebräuche und Gewohnheiten von Menschen aus anderen Kulturen mit eigenen (z. B. Familien in anderen Kulturen)
Die Schülerinnen und Schüler
  • erarbeiten und begründen Regeln und Bedingungen für ein verträgliches Zusammenleben und Zusammenarbeiten in der Schule

 

Bereich: Zeit und Kultur
Schwerpunkt: Viele Kulturen – eine Welt
Kompetenzerwartungen am Ende der Schuleingangsphase Kompetenzerwartungen am Ende der Klasse 4
Die Schülerinnen und Schüler
  • beschreiben Gemeinsamkeiten und Unterschiede von Menschen, vergleichen deren Lebenssituationen
Die Schülerinnen und Schüler
  • stellen Lebensgewohnheiten von Menschen anderer Kulturen in Spielszenen, Bildern und Texten dar (z. B. Sitten, Kleidung, Gebräuche, Esskultur, Spiele
  • erstellen eine Übersicht zu Fest- und Feiertagen im eigenen Umfeld und beschreiben Herkunft und Bedeutung der Festtage
  • erstellen Übersichten zu Orten der Begegnung (z. B. religiöse und kulturelle Begegnungsstätten, Gedenkstätten)

 

Bereich: Zeit und Kultur
Schwerpunkt: Medien als Informationsmittel
Kompetenzerwartungen am Ende der Schuleingangsphase Kompetenzerwartungen am Ende der Klasse 4
Die Schülerinnen und Schüler 
  • nutzen für Berichte und deren Gestaltung ihre Kenntnisse über vorhandene Medien (z. B. Nachschlagewerke, PC)
Die Schülerinnen und Schüler
  • recherchieren mit/in Medien (z. B. Internet, Bibliothek) und nutzen die Informationen für eine Präsentation

 

Bereich: Zeit und Kultur
Schwerpunkt: Mediennutzung
Kompetenzerwartungen am Ende der Schuleingangsphase Kompetenzerwartungen am Ende der Klasse 4
Die Schülerinnen und Schüler
  • schreiben und gestalten eigene Geschichten unter Nutzung vorhandener Medien (z. B. Nachschlagewerke, PC)
Die Schülerinnen und Schüler
  • vergleichen alte und neue Medien miteinander und dokumentieren ihre Ergebnisse (z. B. Herstellung, Konsum, Wirkungen)
  • arbeiten am PC mit Textverarbeitungs-, Lern- und Übungsprogrammen
  • untersuchen kritisch Angebote der Unterhaltungs- und Informationsmedien und begründen Regeln zum sinnvollen Umgang mit ihnen
Zum Seitenanfang

© 2017 Qualitäts- und UnterstützungsAgentur - Landesinstitut für Schule - Letzte Änderung: 12.10.2017