Logo Qualitäts- und UnterstützungsAgentur

Startseite Bildungsportal NRW

Orientierungsbereich (Sprungmarken)

6.1 Konkretisiertes Unterrichtsvorhaben: Thema "Party - Party"

fachlicher Schwerpunkt: körpersprachlicher Bereich

  • Körperhaltungen; Formationen; Stehen, Sitzen, Gehen 

inhaltlicher Impuls: 

Wie Gläser auf einem Tablett

Kompetenzen: Die Schülerinnen und Schüler können....

  • präsent auf der Bühne agieren
  • körpersprachliche Grundformen zielgerichtet  unter vorgegebenen Gestaltungsaspekten darstellen
  • gestaltete Bewegungsabläufe (u. a. Raum- und Bühnenwege) auf einfache Weise in Form von Skizzen, Symbolen und Kommentaren schriftlich fixieren und dadurch wiederholbar machen
  • themenbezogene Gestaltungsideen entwerfen und beschreiben

V o r h a b e n b e z o g e n e   K o n k r e t i s i e r u n g :

Erläuterung des Themas:
Das Lernarrangement berücksichtigt folgende inhaltlichen Aspekte:

  • verschiedene Formen von Gläsern erkunden (äußere Form, Beschaffenheit, Nutzung,..)  und mit dem eigenen Körper darstellen (Körperhaltungen, Freeze)
  • „Lieblingsglas“ sprechen lassen, (z.B.die Geschichte der letzten Party),
    einen Satz formulieren (Experimente mit Worten)
  • Auftritt der Gläser: als Glas auf die Bühne gehen und den Satz vortragen (Phasen des Bühnenauftritts) (Auftritt, Gangart, Präsenz, Betonung und Aussprache, Abgang)
  • Tablett: sich als „Glas“ im Tablett auf der Bühne bewegen (präsentes Gehen, Raumwege)
  • Rahmen, Magnet: passende Situationen zu Rahmen und Magnet erfinden (Ausgangsposition, Formationen, Phasen des Auftritts)
  • den Ablauf in einer Skizze darstellen und beschriften ( Grafik der Raumwege und Raumpositionen)

Die Schülerinnen und Schüler erstellen folgende Unterrichtsergebnisse:

  • zu den Themen “ Bestellung im Café oder/und Die große Party – Die Gläser stellen sich vor und kommen in Bewegung” eine Gruppenpräsentation entwerfen und präsentieren: jeder stellt ein eigenes Glas dar, mit einem aussagekräftigen Satz; die Begriffe Tablett, Rahmen und Magnet, Freeze werden in Aktionen umgesetzt. Gestaltung eines Auftritts mit klarem Anfang und Schluss

Methodische / didaktische Zugänge

  • Einstieg: Assoziationen zu Gläsern sammeln, z. B. Beschaffenheit, Nutzung, Inhalte
  • Umrisse mit der Hand/ganzen Arm/Nase/Fuß „nachzeichnen“
  • Lieblingsglas zeichnen und erzählen
  • Gläser blind malen und mit dem Körper nachstellen
  • Experimente mit Körperhaltungen und passenden Sätzen
  • Auftritt eines Glases erproben
  • Standbilder auf dem Tablett entstehen lassen
  • Experimente mit Raumformationen, z.B. Gläser im Regal, (Liegen, Stehen, Sitzen)
  • Magnet- und Rahmenübungen wie „Auf unser Wohl“  (Zuprosten auf einem Fest)
  • Skizzen/Symbole für Tablett, Rahmen, Magnet zeichnen

Lernmittel
Eigener Körper, Zeichenpapier, Schreibpapier

 

Lernorte
Raum mit viel Freifläche zum Experimentieren und Präsentieren
Bühne (nicht zwingend notwendig)

Weitere Absprachen der Fachkonferenz:
Der inhaltliche Aspekt „Gläser“ ist durch Alternativthemen ersetzbar / erweiterbar: Schachfiguren, Menschen auf dem Markt, Früchte, Tiere, ...

Fächerübergreifende Kooperation / außerschulische Partner
---

Feedback / Leistungsbewertung

  • Beobachtungsbogen, der von den zuschauenden Schülern geführt wird (Eindeutigkeit der Körpersprache sowie Originalität und Ideenreichtum der Aktionen)
  • Einsatz von Foto- und Filmkameras zur Dokumentation
  • Verschriftlichung oder Darstellung in einer Skizze zur Gruppenpräsentation
Zum Seitenanfang

© 2020 Qualitäts- und UnterstützungsAgentur - Landesinstitut für Schule