Logo Qualitäts- und UnterstützungsAgentur

Startseite Bildungsportal NRW

Orientierungsbereich (Sprungmarken)

Fachwortschatz rechtschriftlich sichern

Vor der rechtschriftlichen Sicherung des fachlichen Wortschatzes geht es um dessen semantische Sicherung (Begriffsklärung). Das entspricht dem Aufbau von Bedeutungen, von geklärtem Wissen und Verständnis. Ohne diese semantische Klärung sind Lernergebnisse nicht zu erzielen.

Die rechtschriftliche Sicherung erfordert die Aufmerksamkeit des fachlichen Unterrichts. Wenngleich die einzelnen Fächer nicht für eine normgerechte Orthografie zuständig sein können, die zum Ausdruck fachlicher Sachverhalte und Zusammenhänge notwendig ist - ihre Zuständigkeit für den jeweiligen Strukturwortschatz, die "Lernwörter", auf die sich die Ziele ihres Unterrichts unvermeidlich richten, kann nicht delegiert werden.

Hier soll skizziert werden, wie dies effektiv und auf den Kernbestand des fachlich jeweils wichtigen Vokabulars reduziert geschehen kann.

Weitere Informationen finden Sie in dem folgenden Dokument:

PDF Datei Fachwortschatz rechtschriftlich sichern

Abschreiben

Für das Schreibenlernen im rechtschriftlichen Sinne ist das Abschreiben elementar und fundamental. In zahlreichen rechtschriftlichen Übungsformen ist Abschreiben mit enthalten, und zwar so grundlegend, dass diese Übungsformen ohne "Abschreiben-Können" nicht lerneffektiv praktiziert werden können.

Weitere Informationen finden Sie in dem folgenden Dokument:

PDF Datei Abschreiben „nach allen Regeln der Kunst“

Zum Seitenanfang

© 2019 Qualitäts- und UnterstützungsAgentur - Landesinstitut für Schule - Letzte Änderung: 19.11.2007