Logo Qualitäts- und UnterstützungsAgentur

Startseite Bildungsportal NRW

Orientierungsbereich (Sprungmarken)

UV 6.2: Augen auf beim Warenkauf – was bekomme ich für mein Geld?

Hinweis: Thema, Inhaltsfelder, inhaltliche Schwerpunkte und Kompetenzen hat die Fachkonferenz der Beispielschule verbindlich vereinbart. In allen anderen Bereichen sind Abweichungen von den vorgeschlagenen Vorgehensweisen bei der Konkretisierung der Unterrichtsvorhaben möglich. Darüber hinaus enthält dieser schulinterne Lehrplan in den Kapiteln 2.2 bis 2.4 übergreifende sowie z.T. auch jahrgangsbezogene Absprachen zur fachmethodischen und fachdidaktischen Arbeit, zur Leistungsbewertung und zur Leistungsrückmeldung. Je nach internem Steuerungsbedarf können solche Absprachen auch vorhabenbezogen vorgenommen werden.

Übergeordnete Kompetenzen

Sachkompetenz:

  • stellen in elementarer Form ökonomische Strukturen dar (SK 4),

Methoden- und Verfahrenskompetenz:

  • erheben angeleitet Daten durch Beobachtungen und Erkundungen (MK 4).
  • beschreiben einfache Sachverhalte sprachlich angemessen unter Verwendung relevanter Fachbegriffe (MK 11),
  • erstellen mit Hilfestellung einfache Skizzen, Diagramme und Schaubilder zur Darstellung von Informationen (MK 12),

Urteils- und Entscheidungskompetenz:

  • beurteilen grundlegende fachbezogene Sachverhalte vor dem Hintergrund vorgegebener Kriterien (UK 1),

Handlungskompetenz:

  • entwickeln unter Anleitung – auch simulativ – einzelne Lösungen und Lösungswege für überschaubare fachbezogene Probleme (HK 1),

Inhaltsfelder:

  • IF 1 (Wirtschaften in privaten Haushalten)

Inhaltliche Schwerpunkte:

  • ♦ Konsumverhalten und Verkaufsstrategien ♦ Verbraucherpolitik

Zeitbedarf: 8 Stunden

Vorhabenbezogene Konkretisierungen

Unterrichtssequenz 1: Sollte es Regeln für den Platz von Waren in Supermärkten geben?

  • Recherche zur Warenplatzierung (Süßigkeiten) im Supermarkt
  • Erstellen von Kriterien für die  Aufstellung von Waren in Supermärkten

Zu entwickelnde Kompetenzen:

Konkretisierte SK:

  • beschreiben exemplarisch Verkaufsstra-tegien von Unternehmen sowie deren Auswirkungen auf die Konsumentin bzw. den Konsumenten

Konkretisierte UK

  • beurteilen Verkaufsstrategien im Hinblick auf ihre beabsichtigten Wirkungen und ihren Einfluss auf das Konsumverhalten,

MK:

  • erheben angeleitet Daten durch Beobachtungen und Erkundungen

HK:

  • entwickeln unter Anleitung – auch simulativ – einzelne Lösungen und Lösungswege für überschaubare fachbezogene Probleme

Vorhabenbezogene Absprachen/Vereinbarungen:

Links:

  • http://www.youtube.com/watch?v=HyhhYIi7fL4
  • http://www.youtube.com/watch?v=0OXYEW-kuZo&feature=related

Außerschulische Partner/Lernorte:

  • Supermarkt

Unterrichtssequenz 2: Was ist dir wichtig beim Einkaufen?

  • Image von Waren
  • Überprüfung des persönlichen Kaufverhaltens
  • Bewertung von Trendsetting

Zu entwickelnde Kompetenzen:

Konkretisierte SK:

  • unterscheiden zwischen Bedürfnis, Bedarf und Konsum,

Konkretisierte UK:

  • bewerten die eigenen Konsumwünsche und -entscheidungen im Hinblick auf Nutzen, Qualität sowie ökologische und soziale Folgen,

MK

  • erstellen mit Hilfestellung einfache Skizzen, Diagramme und Schaubilder zur Darstellung von Informationen

Vorhabenbezogene Absprachen/Vereinbarungen:

Links:

Außerschulische Partner/Lernorte:

  • Verbraucherzentrale

Unterrichtssequenz 3: Einkaufsfalle Internet? Meine Rechte und Pflichten als Verbraucherin/Verbraucher

Zu entwickelnde Kompetenzen:

konkretisierte SK

  • erläutern exemplarisch für Kinder und Jugendliche relevante Maßnahmen zum Verbraucherschutz und nennen Quellen für Verbraucherinformationen .

Konkretisierte UK

  • beurteilen Verkaufsstrategien im Hinblick auf ihre beabsichtigten Wirkungen und ihren Einfluss auf das Konsumverhalten,

MK

  • entnehmen Einzelmaterialien niedriger Strukturiertheit fragenrelevante Informationen (MK 2),

HK

  • erstellen in Inhalt und Struktur klar vor-gegebene (Medien-) Produkte zu fachbezogenen Sachverhalten und präsen-tieren diese im unterrichtlichen Zusammenhang (HK 2),

Vorhabenbezogene Absprachen/Vereinbarungen:

Links:

Außerschulische Partner:

  • Verbraucherzentrale

Diagnose von Schülerkonzepten:

  • Überprüfung der Rechercheergebnisse

Leistungsbewertung:

  • Präsentation der Ergebnisse zur Supermarktuntersuchung - Wandzeitung
  • Entwickeln eines Flyers mit Tipps zum Konsumverhalten
Zum Seitenanfang

© 2020 Qualitäts- und UnterstützungsAgentur - Landesinstitut für Schule - Letzte Änderung: 20.05.2019