Logo Qualitäts- und UnterstützungsAgentur

Startseite Bildungsportal NRW

Orientierungsbereich (Sprungmarken)

  • Brief
  • sitemap_icon

Fördern

graphische Darstellung

Lehrende fördern ihre Schülerinnen und Schüler, damit diese ihr jeweiliges Lern- und Leistungspotenzial ausschöpfen und ihre Persönlichkeit zur Entfaltung bringen - und zwar möglichst unabhängig von äußeren Faktoren wie Herkunft, Geschlecht und sozio-kulturellem Hintergrund. 

Im Sinne der Potenzialorientierung richtet sich die Aufmerksamkeit sowohl auf den Ausgleich von Defiziten als auch besonders auf die Weiterentwicklung und Stärkung von Begabungen. Da diese individuell erheblich variieren, steht vor jeder Förderung die Feststellung der Lernausgangslage der einzelnen Schülerinnen und Schüler (Bedarfe und Potenziale ermitteln).

Fördermaßnahmen können sich punktuell auf einzelne fachspezifische oder fachunabhängige Fertigkeiten beziehen, die das Erreichen vorgegebener Bildungsstandards sichern sollen. Als effektiver haben sich jedoch vor allem solche Strategien erwiesen, welche die Schülerinnen und Schüler dazu ermutigen, die Verantwortung für den eigenen Lernprozess weitgehend selbst zu übernehmen.

Vor allem während des Distanzunterrichts, der in den Jahren 2020 und 2021 pandemiebedingt notwendig wurde, hat sich gezeigt, dass die Fähigkeit zu selbstgesteuertem Lernen die Schülerinnen und Schüler in die Lage versetzt, das eigene Lernen unabhängig von veränderten Bedingungen selbstständig fortzuführen. Als wirksam haben sich in diesem Zusammenhang Maßnahmen zur Förderung der Kreativität erwiesen sowie das Konzept der personorientierten Begabungsförderung

Zum Seitenanfang

© 2022 Qualitäts- und UnterstützungsAgentur - Landesinstitut für Schule