Logo Qualitäts- und UnterstützungsAgentur

Startseite Bildungsportal NRW

Orientierungsbereich (Sprungmarken)

SINUS Nordrhein-Westfalen

Was ist Sinus?

SINUS ist ein Projekt zur Steigerung der Effizienz des Unterrichts der MINT-Fächer (Mathematik, Biologie, Chemie, Physik, Informatik, Technik). Es wurde ursprünglich von der Bund-Länder-Kommission für Bildungsplanung und Forschungsförderung initiiert und wird seit Ende 2007 vom Land Nordrhein-Westfalen fortgeführt. Die aktuell laufende sechste Projektphase bezieht erstmals auch die Fächer Informatik und Technik ein, baut in Mathematik und Naturwissenschaften auf bisherigen Erfahrungen und Ergebnissen auf und leistet einen Beitrag zur Unterrichtsentwicklung in den MINT-Fächern. SINUS.NRW orientiert sich an Handlungsfeldern der Schulpolitik und verbindet Schulpraxis mit Ansätzen und Konzepten aus Wissenschaft und Unterrichtsforschung.

Welche Zielsetzungen verfolgt SINUS.NRW?

Die Bildungsstandards und die aktuellen Kernlehrpläne für die MINT-Fächer formulieren anspruchsvolle Ziele. Schwerpunkt der aktuellen Projektarbeit ist die Entwicklung von Unterrichtskonzepten, die einen handlungsorientierten und kognitiv aktivierenden Unterricht unterstützen.

Die Konzepte und Materialien werden von Lehrpersonen entwickelt und im Projektverlauf auf ihre Praxistauglichkeit überprüft. Auch zwischen den Projekten findet ein reger Diskurs über die Konzepte statt, der durch Impulse aus der Wissenschaft bereichert wird. In die Breite getragen werden die Ergebnisse durch Tagungen und Workshops. Eine Handreichung mit Ergebnissen der sechsten Projektphase ist für Ende 2020 geplant.

Zum Seitenanfang

© 2018 Qualitäts- und UnterstützungsAgentur - Landesinstitut für Schule - Letzte Änderung: 22.11.2018