Logo Qualitäts- und UnterstützungsAgentur

Startseite Bildungsportal NRW

Orientierungsbereich (Sprungmarken)

  • Brief
  • sitemap_icon

Geschlechtersensibler Unterricht

Geschlechtersensible Bildung und Erziehung ist in allen Bereichen von Schule und somit auch im Unterricht relevant. Aspekte von geschlechtersensibler Bildung und Erziehung finden sich nicht nur im Referenzrahmen Schulqualität, sondern auch bei den rechtlichen Vorgaben für den Unterricht wie den Rahmenvorgaben und Kernlehrplänen. Die allgemeinen Ziele und Strategien geschlechtersensibler Bildung gelten für alle Unterrichtsfächer. Unter Methoden und Übungen werden Möglichkeiten zur Reflexion von Geschlecht – unabhängig vom Unterrichtsfach – vorgestellt.

Eine Schlüsselrolle in der geschlechtersensiblen Bildung haben Lehrkräfte und pädagogische Fachkräfte. Sie brauchen professionsbezogene Genderkompetenz, um auf die Ziele geschlechtersensibler Bildung hinzuwirken und junge Menschen bestmöglich in ihrer Kompetenz- und Persönlichkeitsentwicklung zu unterstützen.

Ein geschlechtersensibler Unterricht kann sich unter anderem durch folgende Aspekte auszeichnen:

Berücksichtigung geschlechterbezogener Lernausgangslagen - ohne Verstärkung von Stereotypen

Geschlechterfragen als Unterrichtsinhalt

Geschlechtersensibles Unterrichtsmaterial

Geschlechtersensibles Classroom Management

Phasenweise Geschlechtertrennung

Zum Seitenanfang

© 2021 Qualitäts- und UnterstützungsAgentur - Landesinstitut für Schule