Logo Qualitäts- und UnterstützungsAgentur

Startseite Bildungsportal NRW

Orientierungsbereich (Sprungmarken)

  • Brief
  • sitemap_icon

Planung von Schulentwicklungsprozessen

Die Gestaltung einer Schule zu einem inklusiven System erfordert, außer dem festen Willen, Mut und Motivation, auch eine transparente, unterstützende Prozessplanung. Diese verhindert, sich auf dem Weg zu verlaufen oder die eigenen Ziele aus den Augen zu verlieren. Das Angebot zur Planung von Schulentwicklungsprozessen bietet Informationen und weiterführende Links für ein Qualitätsmanagement bei dieser Aufgabe. In Anlehnung an den Reflexionskreis zur Qualitätsentwicklung der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung werden sieben Schritte angeregt. Jeder Schritt wird über die Verlinkung konkretisiert. Sie  sind auf alle Bereiche und Vorhaben der Schulentwicklungsplanung anwendbar, insbesondere natürlich auch bei der Leitbildentwicklung, der Implementation offener Lernformen oder der Übergangsgestaltung (s. Praxisbeispiel Pädagogischer Tag).


Literatur: Deutsche Kinder- und Jugendstiftung/Schubert, Herbert (2014): Lernende Bildungslandschaften. Qualitätsentwicklung Schritt für Schritt. Seelze-Velber: Klett-Kallmeyer Verlag, S. 66.

Umsetzungsbeispiele für den Reflexionskreislauf finden Sie in der Orientierungshilfe G8 zu den Themenfelder Hausaufgaben, Lernzeiten und Erweiterte Bildungsangebote.

Druckversion aller Schritte des Reflexionskreislaufs, PDF-Datei

Zum Seitenanfang

© 2019 Qualitäts- und UnterstützungsAgentur - Landesinstitut für Schule - Letzte Änderung: 29.10.2018