Logo Qualitäts- und UnterstützungsAgentur

Startseite Bildungsportal NRW

Orientierungsbereich (Sprungmarken)

Modul 3: Curriculum Vitae (CV)

Schwerpunktkompetenzen:

Schreiben:
KLP Sek I Gy
Die Schülerinnen und Schüler verfassen einen Lebenslauf in englischer Sprache.
KLP Sek I HS 7/8 
Die Schülerinnen und Schüler verfassen einen einfachen englischen Lebenslauf und überarbeiten ihn unter Anleitung.
Oder / und
 die Schülerinnen und Schüler füllen ein Bewerbungsformular aus.

Interkulturelle Kompetenzen :
KLP Sek I Gy
Die Schülerinnen und Schüler erkennen und beschreiben Unterschiede und Gemeinsamkeiten von deutschen und englischen Lebensläufen.
KLP Sek I HS 7/8
Die Schülerinnen und Schüler erkennen und beschreiben Unterschiede und Gemeinsamkeiten von deutschen und englischen Lebensläufen.

Sprachmittlung:
KLP Sek I Gy 
 Die Schülerinnen und Schüler übertragen einen deutschen Lebenslauf in die englische Sprache und Form.

KLP Sek I HS 7/8

Die Schülerinnen und Schüler entnehmen einfachen englischen Lebensläufen Informationen und geben sie auf Deutsch wieder. Sie geben auf Deutsch gegebene Informationen in dem geübten Textformat eines Lebenslaufs sinngemäß auf Englisch wieder.


Entwicklungschancen

Situative Aufgabe

Entwicklungsbereiche

(Mögliche) Konkretisierung

Chancen für die Förderung

Curriculum Vitae (CV)

sprachliches und kommunikatives
Handeln

Schreiben eines CV

Vorstellen eines/ des eigenen CV

Wortschatz, Sprachverständnis

Kognition /
Lernentwicklung

CV nach Chronologie ordnen

Tabellarischen CV schreiben

Strukturierungsfähigkeit, Transferfähigkeit,
Fähigkeitskonzept,
Handlungsplanung

Motorik /
Wahrnehmung

Gezielte feinmotorische Koordination und Steuerung, Fokussierung von Aufmerksamkeit

soziale / emotionale Entwicklung

Auseinandersetzung mit der eigenen Behinderung/ Erkrankung und den damit verbundenen Einschränkungen, Stärken, Schwächen, Bedürfnissen, Hilfsmitteln.

Sich und andere über die eigene Behinderung informieren

Interessen und Neigungen, Selbstwertgefühl, Selbstwahrnehmung, Aufbau einer realistischen Selbsteinschätzung, Auseinandersetzung und Umgang mit eigenen Stärken, Schwächen, Einschränkungen, Voraussetzungen

Übungen

Impulse zur Binnendifferenzierung / zum zieldifferenten Lernen

· deutschen CV in englischsprachigen Kontext übertragen

· Erstellung eines Kriterienkatalogs für einen gelungenen Lebenslauf im englischen Sprachraum

· Erstellung eines CV auf der Grundlage eines Fließtextes

  • Angepasst an ihre individuelle Lernausgangslage können die Schülerinnen und Schüler: Abschnitte mit möglichen Informationen zu Bewerberinnen/Bewerbern ordnen nach:
    - ‚gehört in einen Lebenslauf’ oder ‚gehört nicht in einen Lebenslauf’;
  • Augenscheinliche Unterschiede zwischen englischen und deutschen Lebensläufen feststellen, ohne alle sprachlichen Elemente verstehen zu müssen;
  • Bausteine in ein vorbereitetes Raster einfügen.

Situative Aufgabe

Impulse zur Binnendifferenzierung / zum zieldifferenten Lernen

Erstellung und kriteriengeleitete Überarbeitung (6) eines eigenen CV für ein favorisiertes Arbeitsfeld

z.B. mit der ‚Bus-Stop-Methode’:

  • Stop 1: Die Schülerinnen und Schüler tauschen Lebensläufe aus, geben anhand des zuvor erstellten Kriterienkatalogs Feedback, EA 1: überarbeiten;
  • Stop 2: Übergabe des Lebenslaufs an eine neue Partnerin/einen neuen Partner – in der Rolle der Arbeitgeberin/des Arbeitsgebers Überlegung, ob man die Bewerberin/den Bewerber aufgrund dieses Lebenslaufs zum Interview einladen würde.
    Ja: Beide zusammen nehmen die Rolle einer neuen Arbeitgeberin/eines neuen Arbeitgebers ein.
    Nein: wieder Überarbeitung, dann wieder Stop 2.

Ausfüllen eines Bewerbungsformulars

  • Schreiben eines CV hat hohen Aufforderungscharakter und Motivationspotenzial, sodass alle Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit haben sollten, dies im Rahmen ihrer Möglichkeiten zu tun. Anregungen:
  • Maske zum Ausfüllen zur Verfügung stellen, je nach fremdsprachlicher Kompetenz, unterschiedlich umfangreich und offen gestaltet;
  • Ggf. können die Schülerinnen und Schüler, die im Modul ‚Eigene Stärken und Schwächen’ zu ihrer Person erarbeiteten Aspekte und sprachlichen Mittel zum Einsatz bringen.
  • CV kann im Hinblick auf einen Beruf formuliert werden, den Schülerinnen und Schülern bereits im Rahmen des Moduls “Job Profiles“ näher kennen gelernt und beschrieben haben. So dient das Erstellen des CV auch der Festigung der im Laufe des Unterrichtsvorhabens erarbeiteten sprachlichen Mittel.
Zum Seitenanfang

© 2019 Qualitäts- und UnterstützungsAgentur - Landesinstitut für Schule - Letzte Änderung: 13.09.2018