Logo Qualitäts- und UnterstützungsAgentur

Startseite Bildungsportal NRW

Orientierungsbereich (Sprungmarken)

  • Brief
  • sitemap_icon

Gesundheitsförderung

Die Kultusministerkonferenz veröffentlichte im Jahr 2012 die Empfehlung zur Gesundheitsförderung und Prävention in Schule und konkretisierte darin:

„Gesundheitsbewusste Menschen übernehmen Verantwortung für ihre eigene physische, psychische und mentale Gesundheit sowie die Gesundheit anderer. Der Umgang mit der eigenen Gesundheit und der Gesundheit anderer gehört zu den Alltagskompetenzen, die Menschen auch in der Schule erlernen. Sie erwerben Kenntnisse und Fähigkeiten, um die äußeren Einflüsse auf ihre Gesundheit aktiv zu gestalten“ (S. 2).

Einen Hinweis auf das Thema Gesundheitsförderung gibt es auf der Webseite des Ministeriums für Schule und Bildung NRW:

  • Das Landesprogramm Bildung und Gesundheit NRW ist ein Programm zur Förderung der integrierten Gesundheits- und Qualitätsentwicklung in Schulen. Am Landesprogramm können grundsätzlich alle Schulen des Landes NRW teilnehmen. Eine BuG-Schule versteht ihren Bildungs- und Erziehungsauftrag im Sinne einer guten gesunden Schule. Sie sorgt für nachhaltige Verbesserung durch systematische Schulentwicklungsprozesse.
  • Sport ist zunächst als Unterrichtsfach in allen Schulformen und Schulstufen präsent. Er leistet unter dem Aspekt der Gesundheitsförderung zudem einen zentralen Beitrag zur Schulentwicklung und Schulprogrammarbeit einzelner Schulen, die sich als bewegte Schulen verstehen. Weitere Informationen finden Sie auf der Website des Schulsports NRW.
  • Das Programm NRW bewegt seine KINDER! von Landessportbund, Sportjugend NRW und den Verbänden und Bünden in Nordrhein-Westfalen hat zum Ziel, die Bewegungs-, Spiel-und Sportangebote für Kinder und Jugendliche weiter auszubauen - mit Schwerpunkt auf der Kooperation von Sportvereinen mit Kitas und Schulen.
  • Die Unfallkasse NRW unterstützt die Integration von Prävention und Gesundheitsförderung in den schulischen Alltag. Dies ermöglicht es, Gesundheit und Wohlbefinden der Schulgemeinschaft als Ressource zur Weiterentwicklung schulischer Qualität zu nutzen. Dazu entwickelt sie stetig ihre das schulische Leben unterstützende Schriftenreihe fort.
  • Die Unfallkasse NRW zeichnet zudem seit 2007 Schulen, die Prävention und Gesundheitsförderung in herausragender Art und Weise in ihre schulische Qualitätsentwicklung integrieren, mit dem Schulentwicklungspreis Gute gesunde Schule aus.

Weitere Informationen

  • Das Konzept "Mit Gesundheit gute Schulen entwickeln" der DGUV sieht als zentrale Strategie vor, schulische Gesundheitsförderung und Prävention in den allgemeinbildenden und berufsbildenden Schulen im Rahmen der Schulentwicklung zu verankern.
  • Gesund macht Schule ist eine Website der Ärztekammer Nordrhein und der AOK Rheinland/Hamburg. Sie verfolgt das Ziel, Grundschulen Unterstützung bei der Umsetzung gesundheitsförderlicher Maßnahmen zu geben. Gesundheitsförderung und Prävention wird als ein von allen Beteiligten in der Lebenswelt Schule mitgetragenes und mitzuentwickelndes Konzept verstanden. Eine enge Zusammenarbeit mit den Eltern wird angestrebt, damit das in der Schule Vermittelte auch in den Familien mitgetragen und gelebt werden kann.
Zum Seitenanfang

© 2020 Qualitäts- und UnterstützungsAgentur - Landesinstitut für Schule