Logo Qualitäts- und UnterstützungsAgentur

Startseite Bildungsportal NRW

Orientierungsbereich (Sprungmarken)

Entwicklung von kompetenzorientierten Materialien zum Fach Technik am Beispiel des Anfangsunterrichts

Das Bild zeigt ein Dach für einen Meisenknödel.Schülerinnen und Schüler kommen zu Beginn des Anfangsunterrichts überwiegend hoch motiviert in das neue Unterrichtsfach „Technik“ mit der Erwartung möglichst schnell aktiv werden zu können. Sie wollen praktisch arbeiten und sinnvolle Bauprojekte mit Gebrauchswert herstellen. Voraussetzung für eine erfolgreiche Umsetzung sind fachliche und handwerkliche Grundkenntnisse, die jedoch erfahrungsgemäß immer weniger vorausgesetzt werden können. Es besteht bei den Lernenden also oftmals eine Schere zwischen Erwartungen und schon vorhandenen Fertigkeiten. Um dieses Ungleichgewicht auszugleichen, werden oft Unterrichtseinheiten durchgeführt, in denen vom Lehrer vorgegebene Tätigkeiten, die wenige Freiheitsgrade zulassen, ausgeführt werden.

Dieses Vorgehen kann stark demotivierend wirken; insbesondere wenn der Bezug zum Unterrichtsgegenstand fehlt, keine eigenen Ideen mit eingebracht werden können und vor allem die Beurteilungskriterien unklar sind, kann das zu großer Frustration führen. Auch der Einsatz vorgefertigter Bausätze aus dem Lehrmittelhandel vergibt die Chance einer eigenen, kreativen Auseinandersetzung mit dem Unterrichtsgegenstand-

Der hier vorgestellte Ansatz versucht die Motivation der Schülerinnen und Schüler aufzugreifen und insbesondere die Urteils- und Entscheidungskompetenz weiterzuentwickeln. Dies wird erreicht, indem verschiedene Problemlösungswege hinsichtlich transparenter Kriterien bewertet werden. Das ist nur möglich, wenn der Unterrichtsgegenstand Variationsmöglichkeiten bezüglich der praktischen Umsetzung enthält und die Interessen der Lernenden berücksichtigt werden.

Projektkoordination: Hans-Hermann Köster; Sonja Janeck, Kuhlenkampschule, Minden

Veröffentlichung der Ergebnisse: Dezember 2020

Projektgruppe

Andreas Kaun, Ernst-Barlach-Realschule, Herford

Hendric Kipp, Kurt-Tucholsky-Gesamtschule, Minden

Zum Seitenanfang

© 2022 Qualitäts- und UnterstützungsAgentur - Landesinstitut für Schule