Logo Qualitäts- und UnterstützungsAgentur

Startseite Bildungsportal NRW

Orientierungsbereich (Sprungmarken)

Mathematikunterricht 4.0

junge Frau mit HandyWie wird der Mathematikunterricht an unserer Schule, dem Franz-Stock-Gymnasium in Arnsberg-Neheim (FSG), in zehn Jahren – also 2023 – aussehen, wenn wir umfänglicher und intensiver digitale Medien zur Unterstützung von Lernprozessen einsetzen? Unter diesem Motto startete unser Projekt mit der Einführungsphase in die gymnasiale Oberstufe im Schuljahr 2014/15 im Rahmen des Landesvorhabens SINUS.NRW. Der Schülerjahrgang 2014/15 war der erste, der in der Einführungsphase nach den neuen kompetenzorientierten Kernlehrplänen unterrichtet wurde, so dass wir auch aus diesem Grund eine hohe Motivation hatten zu untersuchen, welchen Beitrag der Einsatz digitaler Medien bei der unterrichtlichen Umsetzung der im Lehrplan ausgewiesenen Kompetenzerwartungen leisten kann. Unsere Projektgruppe nahm sich vor, hierzu Unterrichtsideen, -materialien und -szenarien zu entwickeln und zu erproben.

Im Artikel "Mathematikunterricht 4.0" berichten wir über den Verlauf unseres Projektes bis zum Frühjahr 2017, in dem die oben genannten Schülerinnen und Schüler von damals ihre Abiturprüfung abgelegt haben. Ergänzend stellen wir die von uns für die Einführungsphase entwickelten Materialien und einige ergänzende Informationen zur Verfügung.

Projektleitung: Stefan Burghardt, Nora Simon und Andreas Pallack (alle Franz-Stock-Gymnasium, Arnsberg)

Veröffentlichung der Ergebnisse: Dezember 2017

Projektgruppe

Renate Tewes, Franz-Stock-Gymnasium, Arnsberg

Sandra Zeisig-Goldmann, Franz-Stock-Gymnasium, Arnsberg

Tim Gerwin, Franz-Stock-Gymnasium, Arnsberg

Hubert Simon, Franz-Stock-Gymnasium, Arnsberg

Zum Seitenanfang

© 2019 Qualitäts- und UnterstützungsAgentur - Landesinstitut für Schule - Letzte Änderung: 20.12.2018